Direkthilfe für Kinder in Nord-Pakistan

Über uns

Unter dem Namen  NOMUS – For Education and Health  (kurz NOMUS) wurde am
27. Juni 2011 eine gemeinnützige, soziale Organisation, nach schweizerischem Recht im Sinne von Art. 60 ff. ZGB gegründet.

NOMUS engagiert sich im Norden von Pakistan, im Distrikt Gojal, Region Gilgit-Baltistan und hat folgende Ziele:

· Schulgelder für Kinder aus den Dörfern Gulkin, Gulmit, Hussaini, Passu,

Shimshal und Shishkat zu finanzieren, deren Eltern aus wirtschaftlichen Gründen nicht dafür aufkommen können.

· Unterstützung von einzelnen Studentinnen und Studenten aus dem Dorf

Shimshal, um eine weiterführende Schule (College, Universität, etc.) ausserhalb ihres Wohnortes besuchen zu können.

· Finanzielle Unterstützung des Gesundheitswesens von Shimshal. Dies kann

direkt oder in Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Organisationen erfolgen.

NOMUS stammt aus der Wakhi-Sprache und ist ein Wert der speziell in Shimshal fest verankert ist und in etwa mit den Begriffen "Beitrag", "Spende", "Hilfe" übersetzt werden kann. NOMUS funktioniert in Shimshal so, dass derjenige, der über genügend finanzielle Mittel verfügt, sich mit einer Geldspende an einem gemeinsamen Projekt (z. B. dem Bau einer Brücke) beteiligt, andere leisten körperliche Arbeit und jene, die weder zum einen noch zum andern in der Lage sind, können die Arbeitenden mit Essen versorgen. So leisten alle einen Beitrag zum Wohle der Gemeinschaft.

Vorstand

Elisabeth Oberli, Präsidentin

elisabeth.oberli@nomus.ch

Rita Zehnder

rita.zehnder@nomus.ch

Mico Marti

mico.marti@nomus.ch